Barrierefreiheit in Vorarlberg

Ich verlinke zu den folgenden Themen Orte, welche Barrierefrei sind. Sobald ich an einer neuen barrierefreien Lokation war, lade ich sie Euch hier hoch. Viel Spaß beim stöbern.



Was bedeutet Barrierefreiheit?

Barrierefreiheit bedeutet, dass alle Menschen ohne zusätzliche Hilfe ihr Leben gestalten können. Barrieren sind Hindernisse.

Bei Barrieren denken viele Menschen an bauliche Hindernisse. Das sind beispielsweise Stiegen die nicht mit dem Rollstuhl überwunden werden können. Doch Barrieren sind nicht nur an Gebäuden. Es gibt verschiedene Arten von Barrieren.

Räumliche Barrieren:

„Räumliche Barrierefreiheit ermöglicht es mir, mich überall hin zu bewegen. Räumliche Barrieren behindern mich in der Fortbewegung und schränken meinen Lebensraum ein.“


So kannst du räumliche Barrieren abbauen:

  • Stufenlose Zugänge (Höhenunterschied max. 3cm)

  • Maximal 6% Rampenneigung (Ausnahmen!)

  • Mindestens 80cm breite Türen

  • Ausreichende Bewegungsflächen (150cm Durchmesser)

  • Erreichbare Bedienungselemente

  • Unterfahrbare Arbeitsflächen


Barrieren in der Wahrnehmung:

„Barrierefreiheit in der Wahrnehmung ermöglicht mir den Zugang zu Informationen. Was ich nicht hören, sehen oder wahrnehmen kann, fehlt mir an Information.“


So kannst du Barrieren in der Wahrnehmung abbauen:

  • Tastbare oder akustische Informationen über

  • Bewegungsrichtung / Ziel, nicht zu erwartende Hindernisse, usw.

  • Einfach gestaltete Gebäude

  • Tastbare Symbole oder Hinweise in Brailleschrift

  • Starke farbliche Unterschiede / hoher Kontrast

  • Ausreichende Beleuchtung von Arbeitsflächen


Barrieren im Verstehen:

„Barrieren im Verstehen verhindern, dass ich Zusammenhänge verstehen kann und selbst entscheiden kann. Barrierefreiheit im Verstehen ermöglicht, dass ich mitreden und mitgestalten kann.“


So kannst du Barrieren im Verstehen abbauen:

  • Einfache Sprache ohne Fremdwörter

  • Bildsymbole zur Veranschaulichung

  • Klare räumliche und zeitliche Strukturen

  • Vermeidung von Zeitdruck


Soziale Barrieren:

„Durch soziale Barrieren werde ich aus der Gemeinschaft ausgeschlossen, weil man mir nichts zutraut. Vorurteile hindern mich an meiner Entwicklung. Soziale Barrierefreiheit lässt mich ein Teil der Gesellschaft sein.“


So kannst du soziale Barrieren abbauen:

  • Vertrauen in Fähigkeiten von Menschen mit intellektuellen Beeinträchtigungen

  • Vielfalt und Individualität wertschätzen

  • Vorurteile und Distanzen abbauen

  • Verständnis und Rücksichtnahme für Andere – eine offene Gesellschaft.


Strukturelle Barrieren:

„Strukturelle Barrieren machen mich immer wieder zum Sonderfall. Strukturelle Barrierefreiheit öffnet mir alle Möglichkeiten einer inklusiven Gesellschaft.“


So kannst du strukturelle Barrieren abbauen:

  • Rechtliche Rahmenbedingungen und finanzielle Förderungen für die Öffnung von Vereinen und Institutionen

  • Umdenken und neue Organisationskulturen


Finanzielle Barrieren:

„Finanzielle Barrieren grenzen mich aus, weil ich mir Dinge nicht leisten kann, die für andere selbstverständlich sind. Finanzielle Barrierefreiheit ermöglicht es mir, zu kaufen, was ich möchte.“


So kannst du finanzielle Barrieren abbauen:

  • Menschen mit Beeinträchtigungen sind mündige KundInnen auf Augenhöhe

  • Äußere Protest und fordere von PolitikerInnen das 2-Säulen-Modell: Existenz-Sicherung (Grundabsicherung für alle und eine Verdienstmöglichkeit wie Werkstattlohn, Einkommen am ersten Arbeitsmarkt) UND Bedarfs-Sicherung für den behinderungsbedingten Mehraufwand (Assistenzleistungen, Hilfsmittel, Pflegeleistungen)



Barriere Check

Möchtest du checken, wie es bei dir mit Barrieren aussieht? Das kann man mit der Webseite, die als Kooperationsprojekt ÖZIV und WKO entworfen wurde.

https://www.barriere-check.at

Gerne werden auch Fragen unter access@oeziv.org beantwortet.



Wheelmap App

Wheelmap ist eine Karte zum Suchen und Finden rollstuhlgerechter Orte. Wie bei Wikipedia können alle mitmachen und öffentlich zugängliche Orte entsprechend ihrer Rollstuhlgerechtigkeit bewerten – weltweit. Markiert wird nach dem einfachen Ampelsystem:

= Grün = Voll rollstuhlgerecht

= Gelb = Teilweise Rollstuhlgerecht

= Rot = Nicht Rollstuhlgerecht

App für Android

App für Apple

Webseite: https://news.wheelmap.org




Weitere Links:

Gegen Barrieren:
"Wir setzen uns für den Abbau von Barrieren ein, damit alle Menschen in Österreich gleiche Chancen und Rechte haben. Für eine offene und vielfältige Gesellschaft. "
www.gegen-barrieren.at


Infos von der Webseite vom Land Vorarlberg:
Dort finden Sie weitere Verlinkungen zu Webseiten, die mit Barrierefreiheit zu tun haben.
www.behinderung-vorarlberg.at/angebote/angebote-nach-themen/barrierefreiheit


Menschengerechtes Bauen Ifs:

"Das ifs Men­schen­ge­rechte Bauen setzt sich für mehr Bar­rie­re­frei­heit und somit mehr Wohn­kom­fort im pri­va­ten Wohn­bau­be­reich ein. Wir unter­stüt­zen Men­schen, die aus per­sön­li­chen Grün­den wie Beein­träch­ti­gung, Alter, Krank­heit oder Unfall gezwun­gen sind, ihre Wohn­si­tua­tion den ver­än­der­ten Bedürf­nis­sen anzu­pas­sen.
www.ifs.at/menschengerechtes-bauen.htm