Alltagstipps

Hier findest du Tipps von Angehörigen von Menschen mit Beeinträchtigungen. Manche Tipps kommen aus dem Internet, von Mitarbeiter von Sozialdiensten bzw. auch von einem Autismus- Spezialisten.

Ordnung

Menschen mit Beeinträchtigungen haben oft eine eigene Art Dinge zu Ordnen. Das kommt vor allem bei Menschen mit Autismus-Spektrum Störung aber auch bei Menschen mit anderen Beeinträchtigungen. Die folgenden geschilderten Situationen und die dazu gefundenen Lösungen sind individuell. Das heißt, die Lösung kann funktionieren, muss sie aber nicht.



Schuhe fliegen immer die Stige hinunter:

Situation: Die Schuhe fliegen immer die offene Kellerstiege hinunter. Das Schuhregal wird nicht wirklich beachtet. Wenn die Schuhe die Stiege hinunter fallen, dann machen sie einen lärm. Vermutlich gefällt es der Person. Und vermutlich sind die Schuhe nicht gut genug versorgt, weil man sie noch sieht.

Mögliche Lösung: Die Schuhe werden jetzt in der Schublade (unter Schal und Mützen) verräumt. Seit dem fliegen sie nicht mehr in den Keller.

-von Angehörigen einer Person mit Autismus-Spektrum Störung



Heftchen/ Prospekte werden immer weggeschmißen:

Situation: Eine Person nimmt immer Prospekte mit und will sie anschließend mit genommen. Die Situation wird von Begleiter oft als unangenehm empfunden.

Mögliche Lösung: Diese Lösung ist ein Lernprozess und braucht je nach Person eine längere oder kürzere Einlernphase. Manchmal darf die Person Zeitungen, Prospekte oder sonstige Papiere wegschmeißen und dann aber wieder nicht. Man kann einer Person sichtbar machen, welche Prospekte weggeschmissen werden dürfen. Das kann mit einer normalen Klammer geschehen. Die Klammer wird immer auf die Zettel geklemmt die weg dürfen. Dabei sollte das Handeln benennt werden. "Schau mal, hier ist eine Klammer, also darfst du das weg werfen..." Entweder übt man dies mit vorherigen Klammer entfernen oder man holt die Klammer später wieder aus dem Müll (oder wo es auch immer landet) Das Zweite ist mit mehr Arbeit verbunden.

- von Autismus-Spezialist



Selbstständigkeit fördern

Schubladen

Für manche ist es schwierig Schubladen zu öffnen, wenn keine offensichtliche Griffe angebracht sind. Große Griffe und Kontrast kann hilfreich sein. Bei Personen die stark im Autismus-Spektrum sind, reagieren auf viele Schubladen für einzelne Dinge positiv. Schubladen können auch in kleinere Abteile geteilt werden.

-von Sozialdienst Mitarbeiter (Behindertenarbeit)



Geschirr

Auch bei Geschirr kann man auf etwas achten, um die Selbstständigkeit zu unterstützen. Farbkontraste helfen die Abgrenzungen von Tellern zu sehen. Wenn man das bestehende Set nicht wechseln möchte, kann man da auch zum Flohmarkt greifen. Manchmal gibt es in den Möbelhäusern auch Einzel-Teller, diese sind meistens teuer.

Bei den bunten Schüsseln sieht man z.B. bei der blauen Schüssel das Apfelmus besser als bei der gelben Schüssel.

Besteck

Dicke Griffe und leichtes Besteck ist ebenfalls unterstützend. Dieses kann man kaufen. Man kann es auch selber "basteln". Den Griff kann man mit Schaumstoff oder mit Ton verdicken. Beim Schaumstoff ist der Vorteil, dass das Besteck leicht bleibt, nicht leicht kaputt geht und dass es sehr günstig ist. Beim Ton wird der Löffel wieder schwerer und es kann schneller wieder kaputt gehen, dafür man kann aber einen genauen abdruck von der Handstellung machen. Flohmarkt-Besteck oder Einzel-Besteck aus dem Handel kann man kaufen und biegen ohne das Set-Besteck beschädigen zu müssen. Dabei kann man durch Beobachtungen darauf achten, ob die betreffende Person lieber großes oder kleines Besteck mag.

-von Sozialdienst Mitarbeiter (Behindertenarbeit)



Handführung Tablet

Vor allem für Menschen die ein vermindertes Sprachvermögen haben, sollten die richtige Fingerführung von klein auf lernen. Später, wenn ein Tablet als Kommunikationshilfe verwendet wird, kann die Handführung helfen, schneller die Kommunikation mit dem Tablet zu lernen. Die Handführung kann mit verschiedenen Apps spielerisch gelernt werden.

Eine "falsche" Fingerführung ist wenn die Hand am Bildschirm geschüttelt wird oder wenn mehr als zwei Finger verwendet werden. So kann auch funktionieren, aber kann sich aber negativ auf die zukünftigen Aktivitäten auswirken.

Siehe - https://www.menschenimmittelpunkt.com/empfehlungen/apps

-von Sozialdienst Mitarbeiter (Behindertenbreich)



Sicherheit

Beim Auto bleiben

Ruhig beim Auto stehen zu bleiben ist für viele schwierig. Da kann ein Sticker mit Handabdruck behilflich sein. Wenn man es mit etwas Beschäftigungsarbeit verbinden möchte, kann man die Hand der Person auf ein Papier zeichnen. Die gezeichnete Hand kommt in eine Klarsichthülle. Die Hand kann dann mit Fenster-Farben ausgemalt werden und aufs Auto (oder wo immer gewartet werden sollte) aufgeklebt werden.

-aus dem Internet



Pool-Nudel als Türstopper

Eine aufgeschnittene Pool-Nudel (vorzugsweise mit Loch in der Mitte) kann als Türstopper verwendet werden. Somit Können die Finger nicht eingeklemmt werden und die Türen können auch nicht mehr geknallt werden. Achtung: Hinten bei den Scharnieren können die Finger trotzdem eingeklemmt werden.

-aus dem Internet



Pool-Nudel Fallgitter

Pool-Nudeln können auch als Fallschutz verwendet werden. Dabei wird die Pool-Nudel unter das Leintuch gelegt. Bei starkem drehen im Bett, kann es sein, dass die Pool-Nudel nicht ausreicht.

-aus dem Internet



Ein Spiel-Nest

Eine sichere Umgebung zu schaffen ist nicht immer leicht. Mit einem aufblasbaren Pool kann ein weiches Nest entstehen. Wenn der Pool groß genug ist - dann kann auch eine normale Matratze hinein gelegt werden.

Zu viele Beschäftigungsmaterialien können positiv aber auch negativ wirken. Zu viele Materialen können überfordern oder zur Gefahr werden. Zum Beispiel durch das Liegen auf dem Material. (Druckstellen). Wenn die Person neugierig ist oder in ihrem Verhalten zeigt, dass viele Materialien gut sind, dann ist es positiv.

Achtung: Kann auch wie eine freiheitsbeschränkende Maßnahme wirken.

-aus dem Internet



Wespen sicher

Kindereisebetten sind oft offen und gut luftdurchlässig. Mit einem Spannleintuch können Insekten wie Wespen von der Person weg gehalten werden.

Das Leintuch macht zwar schatten, doch man sollte im Sommer die Temperatur kontrollieren. Vor allem, wenn das Bettchen nicht so gut luftdurchlässig, wie auf dem Fot, ist. Wenn das Bettchen keine Netze auf mindestens zwei gegenüberliegenden Seiten hat, dann ist es nicht dafür geeignet.
-aus dem Internet



Sonstige Alltagstipps

Schuhe richtig anziehen

Links, Rechts - oder doch umgekehrt? Schuhe richtig anziehen ist nicht so einfach. Vor allem wenn man noch nicht weiß, wo und was links und rechts ist. Ein Sticker kann helfen.

Scheide einen großen Sticker auseinander. Klebe jeweils eine Hälfte in den richtigen Schuh. Wenn die Schuhe richtig neben einander stehen, soll der Sticker zusammen passen.

-aus dem Internet



Klopapier verwenden - aber nicht zu viel

Um zu wissen, wie viel Klopapier benötigt wird, braucht es ein Einschätzungsvermögen. Manche Personen tun sich mit dem Einschätzen schwer, dafür kann eine "Stop-Markierung" hilfreich sein.

Manchmal braucht man, doch ein bisschen mehr Klopapier. Man kann eine weitere Abgrenzung für Stuhlgang anzeichnen. Diese müssen dann mit bekannten Piktogrammen gekennzeichnet sein. Also mit Symbolen ausgestattet werden, die die Person kennt.

Anfangs würde ich nach schauen, ob es funktioniert. Denn wenn Stuhlgang nicht ausreichend weggeputzt wird, dann gibt es Rötungen oder sogar Wunden. Stuhlgang ist eine kann der Haut schaden.

-aus dem Internet



alleine Schuhe kaufen

Wenn man die Füße abzeichnet und ausschneidet, dann kann man ohne Kind/Person Schuhe kaufen gehen. Die Ausschnitte können auf das Fußgrößen-Messgerät gelegt werden und somit die Größe ermittelt werden. Wenn es möglich ist sollten die Schuhe probiert werden.
-aus dem Internet



Wasserhahn-Verlängerung

Wenn man kaum zum Wasserhahn kommt, kann er mit einer leeren Shampoo-Flasche verlängert werden. Man muss je nach Hahn selbst ausprobieren, wie man den Hahn am besten verlängert.

Zur kompletten Selbständigkeit beim Händewaschen kann es nur kommen, wenn der Wasserhahn-Hebel oder die Wasserhahn-Knöpfe erreicht werden können.
-aus dem Internet